Institut für Legasthenie und Dyskalkulie Altmark
Institut für Legasthenie und                                              Dyskalkulie Altmark

Legasthenie & Dyskalkulie Was verstehe ich darunter?

Dr. Astrid Kopp-Duller beschreibt nach jahrzehntelangem Mitwirken bei der Ursachenerforschung der Legasthenie und Dyskalkulie im Dyslexia Research Center das Phänomen folgendermaßen:

 

,,Ein legasthener Mensch, bei guter oder durchschnittlicher Intelligenz, nimmt seine Umwelt differenziert anders wahr, seine Aufmerksamkeit lässt, wenn er auf Symbole trifft nach, da er sie durch seine differenzierten Teilleistungen (Sinneswahrnehmungen) anders empfindet als nichtlegasthene Menschen. Dadurch ergeben sich Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens, Schreibens und/oder Rechnens." (1995)

 

Was bedeutet diese Feststellung?

 

Ganz sicher, dass Legasthenie oder Dyskalkulie nichts mit Dummheit bzw. Intelligenzminderung zu tun haben, wie leider oft vermutet wird. Diese Menschen sind in der Regel durchschnittlich bis überdurchschnittlich intelligent. Legasthene/dyskalkule Schüler sind auch nicht faul, sondern strengen sich an, verlieren aber durch häufige Misserfolge oder Unverständnis ihrer Umgebung die Lust am Lernen. Daher ist es enorm wichtig Legasthenie/Dyskalkulie frühzeitig zu erkennen um gezielt helfen zu können.

 

 

<< Neues Textfeld >>

Hier finden Sie uns

 Institut für Legasthenie und Dyskalkulie Altmark

Brüderstr. 26

39576 Stendal

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

03931/5895240

Claudia Bosse

 

+49 151 40724452 +49 151 40724452

claudia_bosse@web.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut für Legasthenie/Dyskalkulie Altmark